„Weißhelme“ in Syrien: Realität und Fiktion

Ein junger Mann, der einen weißen Helm und ein unverwechselbares gelb-blauen Zeichen auf dem Arm trägt, gräbt vier Stunden lang in den Trümmern eines zerstörten Gebäudes in der Provinz Idlib im Nordwesten Syriens. Schließlich sieht er das, was er suchte – ein Kind. Er trägt es in einen Krankenwagen, als ob es sein eigenes Kind wäre.

Selbstdarstellung der "Weißhelme"
Selbstdarstellung der “Weißhelme”
Continue reading “„Weißhelme“ in Syrien: Realität und Fiktion”