Film von der Irak-Front

Original: Al Akhbar

„The Torrential“ ist ein neuer Spielfilm über die letzten noch lebenden Angehörigen einer irakischen Familie (Abou Jasem, Om Jasem und ihr Enkel Mohammed), die sich in einem verlassenen Haus in der von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) beherrschten Stadt Baidschi im Nordirak verstecken. Mohammeds Schwester Sarah wurde bereits entführt und von einem „IS-Richter“ bestialisch ermordet.

Genau dieser „Richter“ wird von zwei Widerstandskämpfern – Mustafa und Hassan – durch eine Sprengfalle ermordet. Beide Kämpfer müssen fliehen und suchen Zuflucht im Versteck von Abou Jasem. Der und sein Enkel Mohammed kooperieren mit den beiden Widerstandskämpfern und übergeben ihnen Videos und Informationen über die genaue Lage von IS-Basen in der Region.
Mariam ist ein christliches Mädchen, das ebenfalls vor dem IS geflohen ist, nachdem ihre Mutter, ihr Vater und ihr Bruder beim Versuch, aus Mosul zu entkommen, von IS-Terroristen getötet wurden. Auch Mariam findet Zuflucht in Abou Jasems Haus. Sie nimmt die Pistole von Mustafa, um ihre Familie blutig zu rächen.

Regisseur Bilal Khreiss
Regisseur Bilal Khreiss

Am Ende wird Baidschi durch eine Volkserhebung gegen den IS und eine große Militäroperation des Widerstands befreit.
Bilal Khreiss, der Regisseur des Films, ist zugleich auch verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit beim „Syndicate of Cinema Technicians“ im Libanon. Khreiss produzierte bereits drei Spielfilme sowie 14 Dokudramen, für die er viele Auszeichnungen und Preise erhielt. Schwerpunkt seiner Arbeit sind stets die Schicksale von Frauen und Kindern im Brennpunkt sozialer und politischer Spannungen. Sein erster Dokumentarfilm „Frauenkrieger“ handelte von den weiblichen Kämpfern des libanesischen Bürgerkrieges (1975-1990)
Khreiss beschreibt „The Torrential“ als einen „humanitären Spielfilm“ über den Krieg und gegen den Terror. Es gehe ihm darum, das Schicksal der Iraker, die unter dem Terror und der Barbarei des IS gelitten haben, anschaulich zu zeigen. Wichtig sei ihm auch die verschiedenen religiösen Bekenntnisse zu zeigen: Schiitische und sunnitische Muslime und Christen. Laut Khreiss kenne der Terror keine Religion, er respektiere die Menschen nicht und töte Frauen und Kinde.
„The Torrential“ ist ein einzigartiges Kinoerlebnis – gedreht unter gefährlichen Umständen an der Front des Krieges im Norden des Irak. Der Film ist zu sehen in Australien, Neuseeland, Italien, Kanada sowie in vielen arabischen Ländern (unter anderem in Tunesien, Libyen, Ägypten, Marokko, und Palästina).
Movie